A12:Knut Reinhardt

Relief 7 
Knut Reinhardt | Relief 7, 2012
Drip-Painting, Acryl auf Leinwand
50cm x 70cm x 10cm
Das zentrale Anliegen meiner Arbeit ist die Vernetzung der Bereiche Mathematik, Informatik, Technik und Naturwissenschaften in Kunstwerken, die in ihren Anfängen stark von den Punkt-und Linienstrukturen der australischen Ureinwohner inspiriert waren.

In der Folge interessieren mich besonders unterschiedliche Raumdarstellungen und -Illusionen, ausgehend von mathematischen Körpern, z.B.Kugeln, über geopolitische und kosmische bis hin zu virtuellen Räumen und Körpern.

Mit Hilfe von computergesteuerten, selbst entwickelten und -gebauten Maschinen entstehen die meisten meiner Arbeiten.
Ich nenne das Verfahren "robArt".
Dabei werden in der zeitintensiven "Drip-Painting-Technik" auf einer Fläche , etwa einer Leinwand, Stalagmiten aus übereinander gesetzten Tropfen aufgebaut, die in ihrer Addition ein plastisches Bild entstehen lassen. Wird ihnen dabei eine Richtung gegeben, kann sogar der Eindruck von Bewegung erzeugt werden.


-