A42:Simone van de Loo

Pneus Mabor 
Simone van de Loo | Pneus Mabor, 2013
Fotokollage/Mischtechnik
30cm x 16cm x 1cm
Bei den Arbeiten von Simone van de Loo handelt es sich um Fotografien, in die sie plastische Figuren einfügt, die als imaginäre Akteure in Interaktion mit realen Personen treten, oder in menschenleeren Szenerien wie Schauspieler auf einer Bühne erscheinen. Auf den ersten Blick fallen die hinzugetretenen Akteure nicht auf, da sie maßstabsgerecht in das Bild eingepasst sind, mit passenden Schatten, Spiegelungen etc. Durch das Hinzufügen von weiterem Bildpersonal stellt die Künstlerin den Augenblick der Fotografie in Frage. Sie öffnet den Raum für eine andere mögliche Wirklichkeit. Stammen diese imaginären Gestalten aus einer anderen Welt, einer anderen Zeit, stammen sie aus der Vorstellung der Künstlerin oder des Betrachters? Van de Loo fasziniert die Zufälligkeit von Begegnungen. Oft sind es Alltagssituationen in Städten, Bahnhöfen, manchmal besondere Gebäude, die sie als Kulisse nutzt. Ruinen werden belebt, indem Figuren wie Bewohner aus der Vergangenheit geisterhaft darin auftauchen.

Am Schwalbenschwanz 9
DE-60431 Frankfurt

website: /www.simonevandeloo.de Facebook: Simone van de Loo on Facebook